Doris Lecher   
                                         aktuell       neu       Bücher       Lehrmittel       Illustrationen       Lesungen       über mich       KontaktHallo.htmlAktuell.htmlneu.htmlBuecher.htmlLehrmittel.htmlIllustrationen.htmlLesungen.htmlBiografie.htmlKontakt.htmlshapeimage_1_link_0shapeimage_1_link_1shapeimage_1_link_2shapeimage_1_link_3shapeimage_1_link_4shapeimage_1_link_5shapeimage_1_link_6shapeimage_1_link_7shapeimage_1_link_8
 

Echos

Ist ein Buch einmal fertig und aus dem Haus, weiß ich nicht mehr so genau, was es draußen in der Welt macht.

Manchmal aber bekomme ich wunderbare Post. Darüber freue ich mich natürlich riesig. Herzlichen Dank!

Wandbehang von Veronika Haller

Luca, Zürich

Lotta, Hamburg

Ormalingen, 3. Klasse Esther Lüthy

Lea, Allschwil

Liebe Frau Lecher,

Danke das sie gekommen sind, ich fand sie haben das Buch sehr gut erzählt. Sie haben laut und deutlich gesprochen und man hat sie gut verstanden. Wie fühlt es sich an eine Kinder Illustratorin und Autorin zu sein?

Mir hat am meisten im Buchgefallen die Seite als Spiegel Pineiß die Geschichte erzählt hat und damit sein leben gerettet hat.  Ich fand es eine gute Idee auch ein Quiz mit einem Bild zu machen.

Ich hoffe ich sehe sie wieder, Viele Grüsse,

Ihre Ariana


Liebe Frau Lecher,

Ich fand Spiegel das Kätzchen sehr witzig und sehr spannend. Was am witzigsten war das Spiegel Pineiß über den Schatz im Brunnen erzählte. Deshalb hat Pineiß Spiegel nicht umgebracht. Es war auch witzig als Spiegel den Vertrag aufgegessen hat und gesagt hat das war mein bestes essen! Das war eine sehr schöne Geschichte!!! Sie war sehr super

toll!!!!!!

BEN


Liebe Frau Lecher,

ich mag die Geschichte, Spiegel, das Kätzchen aber die Geschichte hat mich hungrig gemacht, weil die Katze immer gefressen hat...

Moritz


Liebe Frau Lecher

die Geschichte die du uns vorgelesen hast, war witzig, gruselig und richtig toll! Du hast super gezeichnet, toll vorgelesen und es war auch lustig, das die Hexe nackt war...

DEIN KOBY,ALEX


Klasse 3a an der GSIS (German Swiss International School) in Hongkong, Februar 2016